Wir sind die Hellers
  standesamtl. Hochzeit
 

Da ich ein absoluter Heiratsschisser bin und die Worte "auf immer und ewig" mich immer ein Bisschen in Panik versetzen, kam dies auch vorerst für mich absolut nicht in Frage.
Wir sind doch auch so glücklich, warum also heiraten ?

Am 15.05.2006 kam dann Mika zu Welt und seither dreht sich alles um ihn. Er ist ein absolutes Wunschkind, obwohl wir ihn manchmal gerne verschenken würden 

Sven redete schon öfters vom Heiraten.
Dass ich ja an meine Absicherung denken solle, wir dann einen Familiennamen haben würden, es wäre dann ja auch vieles einfacher für Mika, ect..............................

Immer und immer wieder kam das Thema auf, aber ich bliebt stur. Zudem hatte ich bis dato ja auch noch keinen richtigen Heiratsantrag bekommen.

Den bekam ich auch nie !
____________________________________

Eigentlich wollte ich Sven damit überraschen, dass ich Tag für Tag gegrübelt hatte und nun zu einem Entschluss gekommen war.
Ich erkundigte mich heimlich, telefonisch mit den Standesämtern und Behörden nach Terminen und prüfte die vorhandenen Dokumente auf Vollständigkeit.

Leider hatten wir nur unsere Abstammungsurkunden hier, wir benötigten jedoch die Abschriften aus dem Familienbuch. Dies konnte ich allerdings für Sven nicht beantragen, dies muss er höchstpersönlich machen.

Also musste ich ihn einweihen !
Di, 18.12.2007 ca. 9.30h......
Ich stand in der Küche, scharrte mit den Füssen auf den Fliesen und sagte: "Schaaa_aatz ?!" und dann haspelte ich los, dass ich ihn ja eigenlich überraschen wollte, aber dass das nicht geht....bla bla bla...

Sven verstand rein garnichts und schaute mich nur mit grossen Augen und recht verzweifelt an.

Ich erzählte ihm, dass ich einen Termin für uns habe, Sylvester.
Es dauerte ne Weile bis er die Gegenfrage stellt: " Willst du mich jetzt doch heiraten ?"
JA !

Dann ging alles ganz schnell....
Damit ich es mir garnicht erst noch anders überlegen könnte.

Noch am gleichen Tag beantragten wir die nötigen Papiere und machten den Termin klar. Am Tag darauf hatten wir bereits das Vorgespräch mit dem Standesbeamten.



So wurden wir am 31.12.2007 um 10.30h vom Bürgermeister unserer Nachbargemeinde Kisdorf im Margaretenhoff getraut. 


Anwesend war der allerengste Familienkreis und draussen wurden wir von zwei-drei eingeweihten Freunden + Familien in Empfang genommen, womit wir überhaupt nicht gerechnet hatten. Wir mussten ein grosses Herz ausschneiden und uns ein Bobby-Car-Rennen liefern.

Nach einem kurzen Umtrunk und Berlineressen, ging unsere eigentliche Sylvesterparty los.

Naja, ich feierte Sylvester - Sven feierte Hochzeit (wie er sagt)..........................................

Die "richtige" Hochzeit folgt im August !